Mithelfen

Ich brauche Deine Hilfe.

Danke, dass du hier bist. Mit deinem Besuch und dem Lesen der Beiträge hilfst du bereits mit, das Fernweh in die Welt zu bringen!

Es gibt allerdings noch mehr zu tun: damit #weltwärts-Freiwillige ihre wertvollen Erfahrungen sammeln und in unsere Gesellschaft einbringen können, bedarf es einer Finanzierung. Diese besteht zum Teil (25%) aus freiwilligen Spenden, die restlichen 75% kommen vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Der Sinn dahinter

  • Erfahrungsaustausch: globale Perspektiven einnehmen

  • Praktischer Umweltschutz: Aufforstung des Regenwaldes

  • Von- und miteinander lernen: Werte, Kulturen, Verantwortung

  • Nur ein Planet Erde: Regenerative Landwirtschaft als Zukunft

Jetzt mithelfen!

So geht’s:

Überweisung an

  • Alegro e.V.

  • IBAN: DE74 4306 0967 1116 4916 02

  • BIC: GENODEM1GLS

  • Verwendungszweck: Spende

Wichtig: nicht personenbezogen! Es handelt sich um einen solidarischen Spendentopf, in welchen die gesamte Entsendegeneration einzahlt.

Auch kleine Beträge (z.B. 5 Euro) helfen. Jeder gibt, was er kann und möchte.

Ein Auslandsjahr kostet. Unterbringung, Verpflegung, Versicherung und Transport werden von weltwärts übernommen. Na ja, fast: 75% der Gesamtausgaben für den Freiwilligendienst werden über weltwärts geleistet, die restlichen 25% bringt die Entsendeorganisation ein.

Als kleiner Verein ist Alegro darauf angewiesen, dass die Freiwilligen sich in die Akquise von Spenden in Form von Einmalbeiträgen oder Daueraufträgen einbringen. Mit einer Spende unterstützt du daher nicht nur mich, sondern auch die Grundidee hinter weltwärts (welche war das noch gleich?), den Verein und meine gesamte Entsendegeneration (lauter tolle Menschen – schau mal hier!).

Ein Auslandsjahr kostet. Unterbringung, Verpflegung, Versicherung und Transport werden von weltwärts übernommen. Na ja, fast: 75% der Gesamtausgaben für den Freiwilligendienst werden über weltwärts geleistet, die restlichen 25% bringt die Entsendeorganisation ein.

Als kleiner Verein ist Alegro darauf angewiesen, dass die Freiwilligen sich in die Akquise von Spenden in Form von Einmalbeiträgen oder Daueraufträgen einbringen. Mit einer Spende unterstützt du daher nicht nur mich, sondern auch die Grundidee hinter weltwärts (welche war das noch gleich?), den Verein und meine gesamte Entsendegeneration (lauter tolle Menschen – schau mal hier!).

So geht’s:

Überweisung an

  • Alegro e.V.

  • IBAN: DE74 4306 0967 1116 4916 02

  • BIC: GENODEM1GLS

  • Verwendungszweck: Spende

Wichtig: nicht personenbezogen! Es handelt sich um einen solidarischen Spendentopf, in welchen die gesamte Entsendegeneration einzahlt.

Auch kleine Beträge (z.B. 5 Euro) helfen. Jeder gibt, was er kann und möchte.

Unterstützt durch

Jetzt Unterstützer werden

Häufige Fragen

Vielen Dank, dass du mich unterstützen möchtest! Eine Spende kannst du als einmalige Überweisung oder als Dauerauftrag (also eine regelmäßige Überweisung) anlegen. Auch kleine Beträge (z.B. 5 Euro) helfen!

Deine Überweisung geht an:

  • Empfänger: Alegro e.V.
  • IBAN: DE74 4306 0967 1116 4916 02
  • BIC: GENODEM1GLS
  • Betrag: frei wählbar ;-)
  • Verwendungszweck: Spende

Wichtig: Bitte schreibe keinen Namen in den Verwendungszweck, denn deine Unterstützung darf nicht personengebunden sein.

Eine gute Frage. Etwa 3.000 Euro darf ich an Unterstützung zusammen tragen, damit die 25% erreicht werden. Wie viel genau mir noch fehlt, kann ich nur abschätzen – denn wir sammeln in einem solidarischen Spendentopf, der nicht personengebunden sein darf. So gibt es nur eine Gesamtsumme, und jeder gibt, was er kann. Insgesamt benötigen wir als Entsendegeneration knapp 60.000 Euro für 20 Personen.

Die 25% Eigenanteil kann Alegro e.V. nicht allein stemmen, und ist daher auf Spenden angewiesen. Als gemeinnütziger Verein müssen alle Geldflüsse gerechtfertigt werden. Wenn meine Entsendeorganisation Spenden bekommt, die ausdrücklich für eine Person sind (z.B. Spende Anna-Lena Feldmann), gilt das nicht mehr als gemeinnützig und widerspricht zudem dem Prinzip des solidarischen Spendentopfs. Damit würde der Verein jedoch keine Förderung mehr durch weltwärts erhalten.

Um die Spendeneingänge transparent zu gestalten, erhalten die Freiwilligen regelmäßig eine Liste der eingegangen Spenden.

Erst einmal bedanke ich mich ganz herzlich bei dir! Denn jede Spende hilft mir – na ja, um genau zu sein meiner Entsendeorganisation Alegro e.V. – dabei, den Freiwilligendienst durchzuführen und damit multikulturelle Erfahrungen zu ermöglichen.

Die Unterstützung geht direkt an Alegro e.V. und wird dort dazu verwendet, Freiwilligendienste durchzuführen. Mit deiner Spende hilfst du direkt meiner Entsendegeneration, und damit auch mir. Als Kosten fallen beispielsweise Unterbringung, Verpflegung, Versicherungen, Gesundheitskosten und Transport an. Da summiert sich einiges auf in einem Jahr. Zu einem kleinen Teil werden auch die haupt- und ehrenamtlichen Helfer von Alegro e.V. entschädigt. Als Freiwillige*r wird uns die Kostenstruktur sehr transparent vorgeführt – und ich kann zu 100% dahinter stehen, da sehr vernünftig und kostenarm mit den Geldern umgegangen wird.

Als gemeinnütziger Verein stellt Alegro e.V. gerne Spendenbescheinigungen aus, sodass die Spenden von der Steuer abgesetzt werden können. Bis 200 Euro kannst du die Bescheinigung hier von der Website herunterladen. Bei größeren Beträgen schickt dir Alegro e.V. eine Spendenbescheinigung, wenn du ihnen deine Adresse zukommen lässt (per Mail oder im Verwendungszweck der Überweisung).

Leider dürfen keine Spendenbescheinigungen an Angehörige der aktuellen Freiwilligengeneration ausgestellt werden. Als Angehörige gelten laut § 15 AO: Verlobte, Ehegatt*in oder Lebenspartner*in, Verwandte und Verschwägerte gerader Linie, Geschwister, Kinder der Geschwister, Ehegatten oder Lebenspartner*in der Geschwister und Geschwister der Ehegatt*in oder Lebenspartner*in, Geschwister der Eltern, Personen, die durch ein auf längere Dauer angelegtes Pflegeverhältnis mit häuslicher Gemeinschaft wie Eltern und Kind miteinander verbunden sind (Pflegeeltern und Pflegekinder). Dies gilt auch für Spenden von Firmen / Unternehmen, bei denen der Geschäftsführer*in oder Gesellschafter*in zu o.a. Personen zählt.

Ein Unterstützer ist ein Unternehmen oder eine Privatperson, die im besonderen Maße mithilft (z.B einen großzügigen Betrag spendet). Als Dank veröffentliche ich das Logo und einen kurzen Text, sofern gewünscht. Falls du ebenfalls Unterstützer*in werden möchtest, nimm einfach Kontakt zu mir auf: jetzt Unterstützer werden.

Eigene Frage stellen

Nichts mehr verpassen

Ich gehe verantwortungsvoll mit deinen Daten um. Selbstverständlich kannst du dich jederzeit wieder austragen. Alles Wichtige findest du in den Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen.